Arbeit mit Vätern und Kindern

Nachdem die Stelle von Hartmut Wohnus (Projektreferent für diese Arbeit) seit 31.12.2015 ausgelaufen ist, ist Stephan Burghardt die Kontaktperson. Wenn eine KiTa eine Väter-Kinder-Aktion in der KiTa (abends oder samstags) anbieten will - denn Erziehung ist auch Beziehung - bitte eine Mail an Stephan Burghardt schicken oder anrufen. Er wird sich um eine Person die diese Aktion durchführt, bemühen.

Einladung zum Familienkongress am 11./12. November 2017 in Halle/Saale

Vater wo bist Du? Kindeswohlgefährdung durch Eltern-Kind-Entfremdung / Kontaktabbruch

Wie sehr muss ein Kind in Not geraten sein, wenn es äußert: „Ich will nicht zum Vater!“ oder „Ich will meine Mutter nicht mehr sehen!“? Kinder, hin und her gerissen im Loyalitätskonflikt, sind ständig und auf lange Zeit gefährdet zu erkranken. Kindliche Loyalitätskonflikte wirken tiefgründig, nachhaltig, oft transgenerativ und überfordern häufig Berater/innen und Therapeut/innen ebenso wie die damit befassten Akteure eines familiengerichtlichen Verfahrens.

Wir wollen auf diesem Familienkongress diesem Phänomen auf den Grund gehen, wollen Ursachen und Verläufe erkunden und sehen mit welchen Interventionen Kinder vor „Eltern-Kind-Entfremdung“ geschützt werden können.

Die zweite Seite der Medaille ist der Kontaktabbruch von Vater oder Mutter zu ihrem Kind.

Wir laden betroffene Eltern, erwachsene betroffene Trennungskinder, Fachleute interdisziplinärer Professionen zu einem produktiven Trialog ein.
 
Die Details zum Programm und zu den organisatorischen Bedingungen finden Sie im Flyer. Weitere ausführliche Informationen stellen wir auf der WEB-Seite zum Kongress zur Verfügung. Diese Seite wird bis zum Kongressbeginn fortlaufend aktualisiert. Sie haben dort auch die Möglichkeit, die Fahrtenbörse zu nutzen und sich Online anzumelden.

Väternewsletter paps

Das Büro Väterinitiative München (Paps) bringt in regelmäßigen Abständen den paps-newsletter heraus mit interessanten Beiträgen rund ums Vatersein in allen Lebenslagen. Hier geht es zur Homepage. Hier ist die Ausgabe 4/2017 des Rundbriefes, der zu den Bereichen Sorgerecht, Kinder krank zu Hause und Eltern bei der Arbeit -was nun?  und den Münchner Vatertag 2017 interessante Artikel enthält. Hier ist die Ausgabe Juli-August 2017.

Vater sein - eine Orientierungshilfe

Die EKD-Männerarbeit hat ein Heft: Vater sein! mit Gedanken zur Vaterrolle heute herausgebracht. Themen: Wofür brauchen Kinder Väter? Vereinbarkeit von Beruf und Familie; Partnerschaft und Elternschaft; Loslassen etc. Es kann hier gegen eine Schutzgebühr bestellt werden.

Väterarabeit und -ideen der EKD Männerarbeit

© EKD-Männerarbeit

Der AK Väter hat die Männerstudie 2008: "Männer in Bewegung" zum Thema Vatersein untersucht und die Ergebnisse zusammengestellt, analysiert und mit eigenen Erfahrungen ergänzt. Darüber hinaus hat er Ideen zusammengetragen, wie Väter-Kinder-Arbeit in den Gemeinden gestaltet werden kann. Diese gesamten Überlegungen sind hier im Download vorhanden bzw. können in der Geschäftsstelle angefordert werden. Damit sollen viele Väter im Land ermuntert werden, eine solche "Arbeit" zusammen mit anderen Vätern an zu gehen, damit Väter als auch die Söhne oder Töcher mehr miteinander machen und voneinander haben.

Unter diesem Link der EKD-Männerarbeit finden Sie viele Ideen für Väter-Kinder-Tage, Gottesdienste, Wochenenden und vieles mehr, die bereits in der Praxis erprobt wurden. Die vorgestellten Aktionen sind immer einem bestimmten Jahresthema zugeordnet.
2017 ist es das Thema: Papa, wann seh'n wir uns? In der emnw Geschäftsstelle können Sie gerne Postkarten und Plakate anfordern, wenn Sie diese für eine Väteraktion brauchen können, auch noch zu den vorherigen Themen (vor allem Plakate): Papa, ich versteh das nicht ... Papa, mir schmeckt's! - Papa, wie machst du das? - Papa kümmert sich - Kuck mal, Papa - Papa, spiel mit mir - Papa, kommst du?

In der Christuskirchengemeinde Bad Vilbel (bei Frankfurt) gibt es eine aktive Väter-Kinder-Arbeit. Exemplarisch ist hier der Link zur Homepage, eine inhaltliche Beschreibung des Vater-Kind-Wochenendes exemplarisch eingestellt.

Väter-Kinder-"Genesung"?

Für Väter, die ihre Kinder alleine oder auch in der Familie "hauptberuflich" erziehen, gibt es leider nur sehr wenige Kurangebote, die speziell auf Männer zugeschnitten sind. Die Kurklinik Werraland in Bad Soden und die KAG (Kath. Arbeitsgemeinschaft für Müttergenesung) bietet im Thomas-Morus-Haus an der Nordsee (Norderney) für Väter und Kinder etwas an. Vielleicht werden Sie dort männer-/vätergrecht fündig? Neu: Das Müttergenesungswerk hat eine Zustiftung eingerichtet, aus deren Mitteln dann auch Väter Kurbeihilfen beantragen können. Seither ist die Elly Heuss-Knapp Stiftung nur Müttern zugänglich. Hier finden Sie die näheren Bedingungen.