Männerschweigen - Männerglaube

18 Männer hatten sich vom 5. – 7.10.2018 in Kloster Kirchberg bei Sulz eingefunden, um sich eine geistliche Auszeit zu gönnen.

Im Laufe eines Männerlebens klären sich viele Lebensfragen - manche bleiben, manche tun sich neu auf. "Kann Mann glauben" war das Thema der Schweigetage 2018. "Was bringt der Glaube wirklich? Wie glaubt man als moderne, zahlen- und faktenorientierter Mann heute? Wie und wo ist Gott?
18 Männer, bei bestem Wetter, bester Verpflegung und Unterbringung, stellten sich diesem Thema, um es für sich zu klären und sich darüber auch mit den anderen aus zu tauschen. Manche haben darüber hinaus - oder vor allem - diese Schweigezeit genutzt, um aus dem Getriebensein des beruflichen Alltags einmal herunterfahren zu können, nicht immer kommunizieren zu müssen, um selber einmal zur Ruhe zu kommen, time out statt burn out sozusagen. Manche suchten wieder den "klösterlichen" Rythmus der Tagzeitengebete und einfach nur die Stille. Egal aus welchem Grund die Männer mit dabei waren: Am Ende war klar, es war ein Gewinn für alle.
Die Schweigetage 2019 in Kloster Kirchberg werden vom 11. - 13.10.2019 stattfinden. Pfr. Eberhard Gläser (rechts im Bild) und Stephan Burghardt (links) werden diese aber nicht mehr mitmachen. Deshalb gab es dieses Mal eine kleine Verabschiedung nach so vielen Jahre Schweigetage für Männer, die diese beiden mitgestaltet haben. Matthias Gössling, Leiter des Klosters, (Bildmitte) ist aber wieder mit dabei - und ein noch zu findender anderer Mann aus dem emnw.

Stephan Burghardt