Gewaltschutz für Männer - ein Projekt in Stuttgart

"Nicht nur Frauen sind Opfer von häuslicher Gewalt", sondern Männer umgekehrt auch. Das emnw hat bereits im Jahre 2006 auf dieses Thema mit einem Diskussionsbeitrag reagiert. Hier finden Sie ihn.
In Stuttgart sollen endlich 3 Wohnungen für männliche Opfer von gewalttätigen Frauen eingerichtet werden. Die Stuttgarter Nachrichten berichten darüber unter dem Leitartikel: "Hiebe statt Liebe". Wir begrüßen diesen Anfang ausdrücklich! Alles Weitere können Sie hier lesen. Die Männerinterventionsstelle in Stuttgart finden Sie  hier.

Darüber hinaus gibt es ein bundesweites Männerberatungsnetzwerk für Gewaltschutz- und Konfliktberatung für Männer im deutschsprachigen Raum. Hier ist die Homepage dazu, auch mit einer Liste regionaler Beratungsstellen.

Männer / Gesundheit / Sexualität

Es gibt bereits zwei Männergesundheitsberichte und seit September 2015 gibt es auch einen Baden-Württembergischen Jungen-und Männergesundheitsbericht. Unter http://gesundheitsdialog-bw.de/publikationen finden Sie ihn. Er hat 10 MB und 200 Seiten in pdf.
Wer den Daten zu speziellen Krankheiten auf die Spur kommen will (Sterblichkeitsrate, Krebs, Diabetis, Suizid, Alkohol, Rauchen, Depressionen, Unfälle, etc.) der kann sich entlang des Inhaltsverzeichnisses schnell und gut informieren.

Links zu Männergesundheit und Männersexualität:

Männergesundheitsportal

Deutsche Gessellschaft für Mann und Gesundheit

Männergesundheit e.V.

Netzwerk für Männergesundheit

Selbstverständlich astrein (Männersexualität)

Das emnw unterstützt die Arbeit des Bündnisses Kirche und Homosexualität in der Evang. Landeskirche Württemberg. Dieses setzte sich dafür ein, dass es im Raum der Kirche (und in der Gesellschaft) keine Diskriminierung für nicht heterosexuell orientierte Menschen gibt und dass die kirchliche Trauung vollumfänglich auch für homosexuelle Paare umgehend eingeführt wird. Hier kommen Sie zur Homepage dieses Bündnisses.

Männer auf dem Weg ins "Nacherwerbsleben"

Die Männerarbeit der EKD hat ein Forum unter www.im-uebergang.de eingerichtet, auf dem Männer ihre Erfahrungen vor und im Ruhestand mit diesem neuen Lebensabschnitt berichten bzw. kommentieren können. Wenn Sie dazu etwas lesen - oder schreiben wollen, dann los! Je mehr Erfahrungen dort zu finden sind, desto besser und leichter für Männer, die sich mit dieser Frage "quäen": Was soll ich nur mit dieser vielen Zeit tun, und ggf. auch ein wenig Angst davor haben, aus dem Gewohnten raus zu fallen?

Motorradgottesdienste in Württemberg

Kirche im Grünen - Natur erleben - Gott begegnen, ist jetzt auch bei den Motorradgottesdiensten möglich. Die aktuellen Termine finden Sie auf der Internetseite und auch auf dem Flyer.

Als Ansprechpartner steht gerne Jürgen Rist zur Verfügung unter Tel. 0711-45804-97 oder per Mail juergen.ristdontospamme@gowaway.elk-wue.de

SPIRIT TOUR XXL 18.5. - 2.6.2019

In ganz Deutschland treffen sich seit Jahrzehnten Motorradfahrerinnen und -fahrer, um sich auch im Rahmen der Kirche gemeinsam auf den Weg zu machen, sich auszutauschen und miteinander zu feiern, geistlich und weltlich. Diese Aktivitäten, oft auch organisiert in festen Gruppen, sind örtlich verwurzelt, kreativ, spirituell, bunt gemischt, mobil und aufgeschlossen. Unter ihnen sind auch viele evangelische Pfarrer*innen, die nicht nur die Leidenschaft des Glaubens, sondern auch des Motorradfahrens pflegen.
Um diese Aktivitäten bzw. Gruppen über die landeskirchlichen Grenzen hinaus gegenseitig bekannt zu machen und miteinander zu vernetzen, fährt eine "Apostel-Gruppe" vom 18.5. - 2.6.2019 auf SPIRIT TOUR durch Deutschland.
Die Idee dazu hatten Pfarrer Frank Witzel aus dem Kleinwalsertal und Pfarrer Holger Jannke aus Hamburg, Leiter des Seelsorge-Telefons "Bikershelpline e.V". Die Schirmherrschaft hat der EKD-Ratsvorsitzende und bayerischen Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm übernommen: „Als Ratsvorsitzender unterstütze ich die SPIRIT TOUR, weil solche Touren eine besondere Form sind, Gemeinschaft um Christus herum zu erfahren, auch, aber nicht nur, bei den Motorradgottesdiensten an den unterschiedlichen Wegstationen. Das Evangelium gehört mitten ins Leben. Die SPIRIT TOUR ist ein Ausdruck dafür.“
Die "Apostel" starten in Flensburg mit einem Motorradgottesdienst (MoGo) und beenden die Tour parallel in Hirschegg und Mainburg mit einem MoGo. Die SPIRIT TOUR führt über Hamburg, Hannover, Frankfurt, Coburg, Stuttgart und Kempten bis ins Kleinwalsertal nach Österreich. Jeden Tag finden auf dem Weg Andachten, MoGos und Treffen mit anderen Motorradfahrer*innen statt. Es geht um Gott und die Welt, um die Leidenschaft zum Motorrad und zum Leben, um die Sehnsucht nach Freiheit und Gerechtigkeit. Die Apostel-Gruppe lädt ein zum Mitmachen und freut sich auf die Begegnungen mit anderen Biker*innen.
In München feiern die Bikerapostel am 1. Juni 2019 um 12.30 Uhr zusammen mit Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm einen großen MoGo, zu dem auch der bayerische Staatsminister des Inneren Joachim Hermann  anwesend sein wird. Beide werden auch beim anschließenden Korso ins Münchner Umland selbst mitfahren!
Wer Näheres wissen möchte, kann auf www.motorrad-evangelisch.de schauen, Pfarrer Frank Witzel kontaktieren: Tel. 0170-6191732, Mail: kreuzkirchedontospamme@gowaway.speed.at (Franks Blog zur Tour: https://medium.com/@frank.witzel62) oder sich beim Mitorganisator, Pfarrer Frank Möwes, informieren. Tel.: 08751-810130, motorrad.evangelischdontospamme@gowaway.elkb.de